Klingende Zeitzeugen

Abbie McDonagh, Violine
Jorma Marggraf, Klavier

Musik:
Beethoven, Mozart, Schulhoff, Elgar u. a.

Die Zeiten wandeln sich. Unser Leben wird beschleunigt und im Rahmen der sozialen Medien zunehmend von kurzlebigen Reizen bestimmt. Politische Verhältnisse ordnen sich neu und zu alledem machen der Klimawandel und die Digitalisierung der Arbeitswelt ein globales Umdenken erforderlich. In der Verunsicherung, die solch rasant ablaufende Prozesse mit sich bringen, lohnt es sich, am Zeitstrahl entlang einen Blick zurück in die Geschichte zu werfen. Was von dem, was heute passiert, finden wir auch in der Vergangenheit wieder? Wie haben sich die Menschen der damaligen Zeit gefühlt? Mit welchen Unsicherheiten, Fragen und Ängsten mussten sie kämpfen, welchen Träumen und Ideen hingen sie nach? Christian Schüle schreibt dazu in seinem Sachbuch „Wir haben die Zeit“: In jedem Fall könnte die Wiederentdeckung des Menschen in einer zunehmend entmenschlichten Arbeitswelt eine reizvolle Angelegenheit sein. Wenn alle, die Jungen wie die Alten, ihr je individuelles Potenzial entfalten können und sich weder als austauschbar noch als nutzlos, sondern als Teil des Ganzen empfinden – dann kann das Ganze geteilt werden. All diesen Fragen und Gedanken soll in dieser Themenveranstaltung nachgegangen werden. Abbie McDonagh (Violine) und Jorma Marggraf (Klavier) machen neben den Texten auch durch die von ihnen passend ausgewählte und interpretierte Musik die gegensätzlichen Strömungen verschiedener Zeiten hör- und erlebbar.


Mitwirkende

Jorma Marggraf / Abbie McDonagh
Jorma Marggraf / Abbie McDonaghKonzert