Beethoven:
Brückenbauer – Visionär

Trio Lirico:
Franziska Pietsch, Violine
Sophia Reuter, Viola
Johannes Krebs, Cello

Maki Hayashida, Klavier

Musikalische Werke von:
Ludwig van Beethoven

Vor knapp 200 Jahren schrieb Ludwig van Beethoven seine 9. Sinfonie die bis zum heutigen Tage ihre Magie nicht verloren hat. Worin liegt das Geheimnis dieses großen Komponisten dessen Botschaft und Kraft die Herzen der Menschen bis heute ergreift und bewegt?
Seine Musik war schon damals revolutionär und seine Vision seiner Zeit weit voraus. Mit dem Chorfinale zu Schillers Gedicht An die Freude im letzten Satz seiner 9. Sinfonie ist sie lebendig geworden. Mit dem Refrain „Alle Menschen werden Brüder“ scheint diese Sinfonie aktueller denn je. Egal ob man sie selber spielt oder nur hört, am Ende findet man sich inmitten einer großen Gemeinschaft wider. Wenn es möglich ist Grenzen in den Herzen der Menschen zu sprengen, warum sollte dies nicht auch in den Köpfen möglich sein? Ludwig van Beethoven hat versucht, mit seiner Musik dieser Vision Leben einzuhauchen und damit den Grundgedanken eines vereinten Europas gewissermaßen vorweggenommen. Nicht zuletzt ist das Thema dieses Satzes die Grundlage der Europahymne.
Aber auch in seinem umfangreichen kammermusikalischen Schaffen betrat er revolutionäre Wege. Er führte die Musik der Wiener Klassik zu ihrer höchsten Entwicklung und öffnete gleichzeitig die Tür in eine neue Epoche, der Romantik.
Mit einem Streifzug durch seine Kammermusik tauchen die Musiker des Trio Lirico mit der Pianistin Maki Hayashida in diesen Jahrhundertgeist mit seinem impulsiven, hoch emotionalen Herzschlag ein.


Mitwirkende

Trio Lirico
Trio LiricoKonzert
Maki Hayashida
Maki HayashidaKlavier

Weitere Informationen

Trio Lirico: trio-lirico.online

Maki Hayashida: makihayashida.de