(M) E I N K L A N G
IN DER WELT

Duo Cantolegno:
Julia von Allwörden-Eberling, Violine
Matthias Greenslade, Gitarre

Musikalische Werke von:
Bartók, Ravel, Monti, Lidauer, Ourkouzounov, Chopin, Sarasate und Eigenkompositionen

Welche Geschichte erzählt (m)einklang in der Welt? Farben des Balkans blitzen auf und werden mit heißen Rhythmen tanzend davon geweht. Ein Stab klopft im Takt zur rumänischen Polka. Ein wilder, sich steigernder ungarischer Csardas erklingt gefolgt vom arabischen Hochzeitstanz. Im jüdischen Totengebet wird das Rätsel der Ewigkeit besungen. Ein alter polnischer Tango spendet Hoffnung im Elend des Warschauer Ghettos. Reisende und Flüchtende sehnen sich nach Ankommen und der tieftraurige Traum einer Romni erinnert an Vertreibung und Schmerz.
Worte und Musik, darunter von ganz persönlichen Eindrücken geprägte Eigenkompositionen, erzählen von Traditionen und Schicksalen aus jüdischen, osteuropäischen, Roma & Sinti- und arabischen Kulturen.
Themen wie Identität und kulturelle Vielfalt sind neben vielfältigen zeitgenössischen und romantischen folkloristisch-inspirierten Kompositionen aus drei Jahrhunderten
Inspirationsquelle für dieses Themenkonzert. Unterschiedlichste Stimmen verschiedener Ethnien und Religionen kommen in Musik und Poesie zu Wort und erzählen von Unerhörtem – von zutiefst menschlichen Geschichten zwischen Freuden und Leiden.


Mitwirkende

Duo Cantolegno
Duo CantolegnoKonzert

Weitere Informationen

Duo Cantolegno: duocantolegno.de / Facebook / Instagram / YouTube (Channel)